Alle Infos zum Waldbrand bei Schwepnitz

Der Waldbrand bei Schwepnitz ist laut Angaben der Feuerwehr unter Kontrolle. Man habe mit dem Hubschrauber erste Löscherfolge verzeichnen können. Laut Angben des Revierförsters brenne eine Fläche von schätzungsweise 120 Hektar. Es handele sich dabei vorwiegend um eine Heidefläche mit einigen Beständen an Birken und Kiefern. Der Brand ist derzeit noch ein Bodenfeuer und hat sich glücklicherweise nicht auf die Wipfel ausgebreitet. Mit zahlreichen Tanklöschfahrzeugen ist man zur Stunde dabei, auch vom Boden aus gegen die Flammen anzukämpfen. Es gebe aber auch Bereiche, an denen man das Feuer brennen lässt, so Verantwortlicher vom Forst. Derzeit ist noch unklar, wie es für die Einsatzkräfte bei Nacht weitergehen soll.

Im Einsatz sind Feuerwehren der gesamten Umgebung. Auch die Landesfeuerwehrschule ist mit Technik und Personal in die Maßnahmen Eingebinden. Die Polizei unterstützt mit einem Hubschrauber und mehreren Fahrzeugen. Das DRK ist mit einem Betreuungszug vor Ort. Dessen Handeln wird von einem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst organisiert. Ein Führungsstab koordiniert das gesamte Einsatzgeschehen. Für den weiteren Verlauf ist auch der Einsatz einer Drohne geplant. Ebenso ist der Kampfmittelräumdienst vor Ort, da es sich bei der Einsatzstelle um ein vermutlich mit Munition belastetes Naturschutzgebiet handelt.

UPDATE 21:30 Uhr
Die Kräfte werden nach und nach herausgelöst und über Nacht auf ein Minimum heruntergefahren. Morgen bei Tagesanbruch werden die Arbeiten dann forstgesetzt.