Angriff auf jungen Flüchtling in Bautzen offenbar nur vorgetäuscht




Mit einem Aufruf vom 13. März 2016 suchte die Polizei nach Zeugen zu einem Überfall auf einen 16-jährigen Asylsuchenden, der sich Samstagmittag in Bautzen ereignet haben sollte. Der junge Mann hatte sich bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass er von vier unbekannten Männern geschlagen und getreten worden sei. Nun gestand der 16-jährige den Ermittlern, dass er den Vorfall erfunden habe. Er sei frustriert gewesen. Für diesen Frust wiederum gab er persönliche Gründe an. (Quelle: Polizei)