Ausschreitungen bei Kreisliga-Fußballspiel




Am Sonntagnachmittag ist die Polizei zu einem Fußballspiel in Zeißig gerufen worden. Bei der Kreisliga-Begegnung des örtlichen Vereins und eines Nachbarclubs aus Hoyerswerda waren etwa 15 Männer erschienen, die nach Angaben des Hinweisgebers auf Krawall aus waren. Die teils maskierten Personen waren einer örtlichen Gruppe zuzurechnen. Sie entrollten ein Plakat und zündeten Pyrotechnik. Drei von ihnen stürmten auf die Polizisten zu, als diese einschritten. Der Schiedsrichter unterbrach die Partie. Die Streifen des örtlichen Reviers sowie Spieler beider Vereine beruhigten die Situation und sorgten dafür, dass die Störer den Platz verließen. Über das Führungs- und Lagezentrum wurde der Einsatzzug nach Zeißig beordert, um weitere Ausschreitungen zu verhindern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen die ortsansässigen Randalierer aufgenommen. (Quelle: Polizei | Foto: Symbolbild)