Bautzen: Bande von Ladendieben vorläufig festgenommen

Anzeige

Symbolbild - jonasginter - Fotolia.com

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hatte am Montagabend vor zwei Einkaufsmärkten in Bautzen den richtigen Riecher: Die Beamten entdeckten eine Bande von drei Ladendieben. Als diese flüchteten, verfolgte eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen die Täter bis nach Dresden, dort klickten die Handschellen. In dem Auto der Diebe entdeckten die Polizisten Diebesgut im Wert von etwa 1.300 Euro.

Der Streife des Bautzener Reviers war der grüne VW Golf 3 am frühen Abend vor zwei Einkaufszentren an der Niederkainaer Straße und am Gesundbrunnenring aufgefallen. Die Beamten hielten sich im Hintergrund und beobachteten die Situation: Offenbar waren hier drei Männer gemeinschaftlich am Werk. Als die Polizisten das Trio kontrollieren wollten, flüchteten die Männer mit dem Volkswagen.

Eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen unterstützte die Suche nach dem in Nordrhein-Westfalen zugelassenen Pkw. Sie entdeckten den Golf auf der BAB 4 und stoppten ihn im Bereich der Anschlussstelle Dresden-Flughafen. In dem Auto fanden die Polizisten Kosmetika, Tabakwaren und andere Gegenstände aus mehreren Geschäften im Wert von etwa 1.300 Euro. Die Insassen, georgische Staatsbürger im Alter von 23, 27 und 35 Jahren, konnten keinen Eigentumsnachweis vorweisen.

Die Zivilfahnder der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen von Bundes- und sächsischer Polizei nahmen das Trio vorläufig fest und stellten das Diebesgut sicher. Nach ersten Ermittlungen konnte es Diebstählen in den beiden Bautzener Einkaufsmärkten zugeordnet werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.