Bautzen: Feuerwehr rettet vermissten Rentner aus der Spree

Am Montagabend meldete eine Bautzenerin ihren 70-jährigen Mann als vermisst. Er hatte die Wohnung an der Weststraße verlassen und war wie vom Erdboden verschwunden. Ein Fährtenhund folgte der Spur des Mannes bis an die Spree im Bereich der Friedensbrücke. Eine Absuche des Ufers blieb ohne Erfolg. Am frühen Dienstagmorgen meldeten Anwohner, dass im Bereich Kupferhammer ein älterer Mann im Fluss sitzen würde. Es stellte sich heraus, dass es der gesuchte 70-Jährige war. Die Feuerwehr rettete den Mann aus der Spree. Er war unterkühlt und wurde medizinisch versorgt. (Textquelle: PD Görlitz)

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen