Bautzener Arztpraxis als „Förderer der Feuerwehr“ ausgezeichnet




Ein besonderes Ereignis fand am vergangenen Mittwoch in Bautzen statt. Hier wurde die Arztpraxis von Dr. Bisserka Kantchewa-Haustein zum „Förderer der Feuerwehr“ ausgezeichnet. Während die Praxis gerade ein Jubiläum feierte, überbrachten der diensthabende Kreisbrandmeister, sowie Vertreter vom Kreisfeuerwehrverband Bautzen e.V. die Auszeichnung. Frau Dr. Kantchewa-Haustein realisiert in ihrer Praxis als berufene Ärztin die Tauglichkeitsuntersuchungen für Feuerwehren im Landkreis Bautzen. Trotz der stets wachsenden Anforderungen im Praxis-Alltag betreut sie Feuerwehrkameraden aus einem sehr großen Umkreis. Hier ermöglicht sie den überwiegend ehrenamtlich tätigen Kameraden auch Untersuchungen bis in die Abendstunden, sowie am Wochenende. Durch ihr Wissen und ihre jahrelange Erfahrung hat sie gemeinsam mit ihren Mitarbeitern eine umfassende medizinische Untersuchung entwickelt, die den jeweiligen Gesundheitsstand der Feuerwehrangehörigen erfasst und die Empfehlung für die aktive Teilnahme am Feuerwehrdienst trifft. Wird eine Feuerwehrtauglichkeit von Frau Dr. Kantchewa-Haustein bestätigt, dann kann der Leiter einer Feuerwehr davon ausgehen, dass sein Kamerad wirklich den gesundheitlichen Anforderungen im Feuerwehrdienst gewachsen ist.

Feuerwehrleute müssen diese Untersuchungen regelmäßig für die Arbeit unter bestimmten Bedingungen absolvieren. Dazu gehört beispielsweise eine Untersuchung für die Höhentauglichkeit, sowie die Tauglichkeitsuntersuchung zur Arbeit unter schwerem Atemschutz. Neben der Untersuchung verschiedener körperlicher Eigenschaften gehört auch ein sportlicher Belastungstest dazu. Außerdem müssen die sogenannten Atemschutzgeräteträger regelmäßig an Übungen und Ausbildungen teilnehmen. Ein Mal im Jahr gehört auch der Besuch der Atemschutzübungsanlage im jeweils zuständigen Feuerwehrtechnischen Zentrum (FTZ) dazu.