Bis zu 40 Grad – Hitze macht auch Verkehrsteilnehmern zu schaffen

Was für eine Hitze! Der Sommer meint es derzeit wieder besonders gut. Doch die heißen Temperaturen können so langsam auch zur Gefahr werden. Ältere Menschen und Kinder sind besonders gefährdet und sollten es gegenwärtig meiden , sich für längere Zeit in direkter Sonneneinstrahlung aufzuhalten. Wichtig auch für Eltern: Lassen Sie Ihr Kind niemals(!) im Auto zurück – auch wenn es nur der kurze Besuch beim Bäcker ist. Binnen weniger Minuten kann der Wagen sich so aufheitzen, dass für ihr Kind (oder auch Haustier) Lebensgefahr besteht! Und auch die Autofahrer selbst sind zur Vorsicht aufgerufen: „Machen Sie ausreichend Pausen, trinken Sie viel und ruhen Sie sich aus“, rät Thomas Knaup von der Polizeidirektion Görlitz. Gerade Motorradfahrer seien der Hitze zudem besonders schutzlos ausgeliefert. „Hier sollte man grundsätzlich nachdenken, ob die Fahrt überhaupt sein muss“, so Knaup weiter. Schließlich kann es unter der Motorradkombi unerträglich heiß werden, auch hier gilt viel trinken und sich nicht überschätzen. Bei völligem Stillstand im Stau kann auch der Helm abgenommen werden. Falls möglich, sollte man sich unbedingt im Schatten aufhalten. Das beste bei dem Wetter ist aber sicher der Ausflug ins Freibad…

[Symbolbild © fotolia.com – bluedesign]

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen