Bischofswerda: Feuerwehrmann mit Kind umgefahren

Anzeige

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montag Nachmittag in Boschofswerda. Auf der Bautzener Straße war ein 51-jähriger mit einem Peugeot unterwegs. In Höhe der Engelhardtstraße wollte der Mann nach links abbiegen und übersah dabei einen dort befindlichen Radfahrer, der auf einem Kindersitz seine 4-jährige Tochter dabei hatte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radler mitsamt Kind zu Fall kam. Besonders tragisch. 28-jährige Radler ist leidenschaftlicher Feuerwehrmann, hilft anderen in Not. Nun war er es, dem geholfen werden musste. Rettungskräfte brachten ihn und seine Tochter ins Krankenhaus. Während der junge Schiebocker noch einige Tage in der Klinik bleiben muss, geht es dem Kind bereits wieder besser. „Ich habe mich aus Reflex rumgedreht und den Kopf meiner Tochter geschützt“, erzählt der Feuerwehrmann gegenüber Blaulicht-Paparazzo. Der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden, der durch den Unfall entstand, ist mit gut 13.000 Euro aber enorm. „Der Peugeot stieß in der weiteren Folge gegen zwei parkende Fahrzeuge“, so ein Polizeisprecher am Dienstag. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und weitere Bearbeitung übernommen. (RL)