Brandserie bei Eschebach setzt sich fort




Schon wieder hat es auf dem ehemaligen Eschebach-Gelände in Radeberg gebrannt. Nachdem schon am 14. März und am 7. Mai mehrere Brände gelegt wurden, haben Unbekannte nun erneut dafür gesorgt, dass die Feuerwehr anrücken musste. In einer alten Fabrikhalle wurde Unrat angezündet. Eine enorme Rauchentwicklung war die Folge.  Die Feuerwehren aus Radeberg und Liegau-Augustusbad rückten mit sechs Einsatzfahrzeugen an und konnten das Feuer zügig löschen. Die Polizei hat auch diesmal die Ermittlungen aufgenommen.