Burkau: Glück im Unglück – Wohnwagen brannte nicht

Glück im Unglück hatte am Dienstagabend eine Wohnmobil-Fahrerin aus Berlin, die auf der BAB 4 in Richtung Görlitz unterwegs war. Kurz vor dem Burkauer Berg qualmte es mächtig aus dem Motorraum ihres Campers. Die 46-Jährige stoppte. Aufgrund der Dampfschwaden vermuteten andere Verkehrsteilnehmer einen Brand und informierten Polizei sowie Feuerwehr. Die konnten schnell Entwarnung geben: Ein geplatzter Kühlwasserschlauch hatte zu der Panne geführt. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Sachverhalt. Die Bergung des Wohnmobils sicherte eine Streife des Autobahnpolizeireviers ab. (Text: PD Görlitz | Fotos: Feuerwehr)

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen