Feuerwehreinsätze nach Sturmtief „Fabienne“ in Kamenz

Während Ostsachsen größtenteils von Sturm Fabienne verschont wurde, konnten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kamenz-Stadt den Sonntag leider nicht zu Hause bei den Familien verbringen. Am frühen Abend ging es zuerst auf die Mozartstraße. Hier drohte eine Baustelle durch den starken Regen überschwemmt zu werden. Man entschied sich, mit Sandsäcken einen kleinen Damm zu erreichten, damit nachlaufendes Wasser nicht auch noch in die Grube strömen konnte. Gemeinsam mit den Kameraden aus Lückersdorf musste gleichzeitig auch zur Schwosdorfer Straße ausgerückt werden. Hier hatte das Regenwasser Schlamm auf die Straße gespült, sodass ein gefahrloses Passieren nicht mehr möglich war. Kurzerhand wurde die Stelle mithilfe eines Radladers gereinigt, sodass wenig später keine Gefahr mehr bestand.