Flugzeug muss notlanden – Boeing 747 mit Reifenschaden über Kamenz

Für reichlich Verwunderung sorgte am Donnerstag Vormittag ein Frachtflugzeug über Kamenz und Umgebung. Die Boeing 747 kreiste nördlich der Lessingstadt verdächtig tief und war minutenlang am Himmel zu sehen. Noch immer fliegt das Flugzeug im Bereich Hoyerswerda im Kreis. Laut der Radarseite „Flightradar24.com“ besteht die Route des Fliegers nur noch aus Schleifen. Und das hat offenbar auch einen Grund. Wie Mopo24.de berichtet, hat die Boeing beim Start in Leipzig vermutlich einen Reifenschaden erlitten. Das Flugzeug wurde nach Dresden geleitet, wo man im Tiefflug die Räder inspizierte. Nun werde in Leipzig eine Notlandung vorbereitet, währenddessen fliegt die Boeing 747 in Nordsachsen und Südbrandenburg mehrere Schleifen. [Foto: Screenshot Flightradar24.com]

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen