Frontalcrash nach Verfolgungsjagd – Drogen, kein Führerschein und keine Zulassung

Schwerer Unfall am Mittwoch Nachmittag auf der Hauptstraße in Demitz-Thumitz! Hier stießen in einer S-Kurve ein Opel und ein Suzuki zusammen. Vorausgegangen war dem Unfall eine Verfolgungsagd. Eine Streife der Polizei wollte den Opel anhalten, als dieser plötzlich Gas gab. Auf seiner Flucht verlor der 27-jährige Fahrer offenbar die Kontrolle über seinen nicht zugelassenen PKW und geriet in den Gegenverkehr. Hier prallte er mit dem Suzuki zusammen. Dessen 62-jähriger Fahrer wurde verletzt und kam ins Krankenhaus. Der unter Drogeneinfluss stehende Opel-Fahrer wollte noch fliehen, konnte von den Beamten aber festgehalten und an einem Brückengeländer gefesselt werden. Er hatte keine Fahrerlaubnis und wird sich nun für seine Tat verantworten müssen. Im Einsatz war neben Polizei und Rettungsdienst auch die örtliche Feuerwehr. Die Hauptstraße war zeitweise voll gesperrt, der Sachschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf etwa 8.000 Euro.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen