Glauschnitz: 150 auf dem Tacho – Unfall mitten im Ort

Schwerer Unfall in der Nacht zu Mittwoch auf der B98 in Glauschnitz bei Königsbrück. Mitten im Ort sind hier zwei Autos frontal zusammengestoßen. Der Tacho des beteiligten Fiat blieb bei über 150 km/h stehen, der geparkte Volvo landete an einer Straßenlaterne. Ein Trümmerfeld blieb zurück, beide Autos sind nur noch Schrott. Der 27-jährige Fahrer des Fiat kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr musste anrücken, um auslaufende Betriebsmittel aufzunehmen und die Einsatzstelle abzusichern. Nun liegt es an der Polizei, die Unfallursache zu Ermitteln. Ob der Fiat tatsächlich mit 150 Sachen unterwegs war ist noch unklar.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen