Görlitz: LKW mit 15 Tonnen Grillkohle abgebrannt

Die Feuerwehr wurde in der Nacht zu einem brennenden LKW auf die A 4 bei Görlitz gerufen. Hier stand ein Sattelzug in Flammen. Er war
mit 15 Tonnen Holzkohle beladen. Dem Fahrer gelang es noch, die Zugmaschine zu retten, indem er den Auflieger abkoppelte. Den Anhänger und die Ladung konnten aber auch er und die acht eingesetzten Feuerwehren aus Görlitz, Ludwigsdorf und Hagenwerder-Tauchritz nicht mehr retten. Der Parkplatz blieb während der Löscharbeiten gesperrt. Der Schaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. (Text: PD Görlitz | Fotos: Danilo Dittrich)

)

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen