Görlitz: Mit 1,5 Promille – Kinder müssen ins Krankenhaus




Rettungskräfte und Polizei wurden gegen 17:00 Uhr auf den Wilhelmsplatz in Görlitz gerufen. Passanten hatten sich Sorgen um zwei vermutlich alkoholisierte Kinder gemacht. Dies war nicht unbegründet. Die Einsatzkräfte führten einen Alkoholtest durch. Dann stand fest, dass ein 12-jähriges Mädchen mit 1,5 Promille und ein 13-jähriges Mädchen mit 0,72 Promille unterwegs waren. Sie mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden. In den Fokus der Ermittlungen ist ein 19-jähriger Görlitzer geraten, welcher im dringenden Verdacht steht, den Alkohol für die beiden Kinder organisiert zu haben. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall beschäftigen und hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (PD Görlitz | Symbolbild)