Görlitz: Steinewerfer auf der Autobahn – Polizei sucht Zeugen




Nach einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr benötigen die Ermittler der Autobahnpolizei Hinweise von Zeugen. Am Montagvormittag war ein Leipziger Ford Fiesta, Farbe dunkelgrau, aus Polen kommend auf der BAB 4 in Richtung Dresden unterwegs. Kurz nach dem Grenzübergang wurde er von einem dunklen Pkw Kombi mit gelben Kennzeichen und Rechtslenkung überholt. Aus diesem, möglicherweise einem Passat oder Audi, wurde im Vorbeifahren aus einem linken Fenster ein Pflasterstein  nach hinten geworfen, so dass der Fiesta an einem Scheinwerfer und der Stoßstange getroffen wurde und anschließend noch ein Reifen beschädigt wurde. Der 26-jährige Fahrer des Fiesta und seine drei Insassen (zwei Frauen, ein Kind) kamen mit dem Schrecken davon. Die Schäden am Pkw, einem Mietwagen, belaufen sich auf rund 2.000 Euro. Nach Aussagen der Insassen gab es vorab keinen Bezug zu dem Fahrzeug, aus dem der Steinwurf erfolgte.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem unbekannten dunklen Kombi mit gelben Kennzeichen und Rechtslenker geben können, werden gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Bautzen, auch telefonisch unter 03591 367-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.