Großerkmannsdorf: „Frau Eislanger“ gibt auf

„Frau Eislanger“ gibt auf – das berichtet zumindest die Facebook-Gruppe „‚FRAU EISLANGER‘ wir packen mit an!!!!!“. Demnach soll die Betreiberin des bliebten Geschäfts in Großarkmannsdorf gegenüber Bürgermeister Gerhard Lemm geäußert haben, es sei aufgrund ihres hohen Alters und auch aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, die Eisdiele wiederaufzubauen. Vielmehr halte sie derzeit Ausschau nach einem würdigen Nachfolger. Die Stadt steht dabei voll hinter hinter Frau Langer und möchte sie so gut es geht unterstützen, so Lemm. Bei einem Feuer in der Nacht zum Dienstag ist die Kult-Eisdiele komplett niedergebrannt, man geht von Brandstiftung aus. Die Polizei ermittelt mit einer eigenen Ermittlungsgruppe, da in den vergangenen Tagen mehrmals Großbrände in der Region wüteten. (RL)