Großdubrau: Polizei sucht weiterhin nach vermisster Frau




Die Polizei sucht im Raum Großdubrau noch immer nach der vermissten 70-jährigen Gisela Schmidt aus Sdier. Die Seniorin hatte am Donnerstagabend vergangener Woche letztmalig Kontakt zu Familienangehörigen und wurde am Samstagvormittag als vermisst gemeldet. Seitdem ist ihr Aufenthaltsort unbekannt.

Eine intensive Suche nach der Frau blieb auch nach nunmehr sechs Tagen ohne Ergebnis. Die Polizei geht davon aus, dass sich Frau Schmidt im Umfeld der Ortschaft oder in den angrenzenden Waldstücken befindet. Die Örtlichkeiten wurden seit Samstag mehrfach mit Such- und Rettungshunden, mit Polizeihubschraubern sowie mit zahlreichen Helfern am Boden abgesucht. Aufgrund der Witterungsgegebenheiten schwindet mit jeder Stunde die Hoffnung, die Seniorin lebend finden zu können.

Frau Schmidt ist etwa 158 cm groß, hat eine blasse Hautfahre und einen nach vorne gebeugten Gang. Sie ist schlank und hat gefärbtes, silber-braunes Haar. Am Hals hat sie eine  Narbe, die von einer Operation stammt. Womöglich ist die 70-Jährige mit einem grauen Mantel und einer lila-farbenen Mütze bekleidet.

Die Polizei sucht unverändert Zeugen, die Gisela Schmidt in den vergangenen Tagen gesehen haben oder ihren Aufenthaltsort kennen. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Rentnerin nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (PD Görlitz)