Grossübung! Hier wird heute allerhand Feuerwehr unterwegs sein




Ab 16 Uhr werden heute allerhand Feuerwehr- und Katastrophenschutzeinheiten im nordwestlichen Teil des Landkreises Bautzen unterwegs sein. Ziel ist die Gemeinde Schwepnitz. Hier soll ab 17 Uhr eine großangelegte Spezialübung stattfinden. Ziel dieser Maßnahme ist es, den Waldbrandeinsatz von sogenannten Düsenschläuchen zu proben. Ein großer Schwerpunkt wird die Wasserversorgung dieses Löschsystems sein. Mit mehr als einem dutzend Tanklöschfahrzeugen aus der gesamten Region wird man versuchen, zumindest eine Stunde lang die Düsenschläuche ununterbrochen mit Löschwasser zu versorgen. Im Pendelverkehr werden die Feuerwehrfahrzeuge von den Teichen an der Straße „Zum Triemig“ über die B97 bis zum Bereich an der Oststraße, Am Sandberg, Hinter den Höfen, Grünes Tal und Am Ring verkehren. Anwohner sollten diese Zufahrten deshalb schon ab den Nachmittagsstunden freihalten. Auch am Feuerwehrdepot wird ein erhöhtes Aufkommen an Einsatzfahrzeugen zu erwarten sein. Das THW, sowie Katastrophenschutzeinheiten werden vorraussichtlich hier stationiert werden. Der Sportplatz an der Kamenzer Straße wird Sammelraum für alle Einsatzkräfte sein. „So eine Übung ist unbedingt erforderlich, damit unsere Kameraden im Ernstfall vorbereitet und technisch in der Lage dazu sind zu helfen“, schildert Bürgermeisterin Elke Röthig in einer Mitteilung an die Anwohner. Man bitte darum, Verständnis für solche eine Übung aufzubringen.