Heiße Asche sorgt für Feuerwehreinsatz

Anzeige

Glück im Unglück hatte Sonntagvormittag ein Eigenheimbesitzer in Großröhrsdorf. Der 66-Jährige kippte auf seinem Grundstück an der Johann-Sebastian-Bach-Straße Asche aus dem Kamin in eine Mülltonne in der irrigen Annahme, diese sei ausgekühlt. Der Kunststoffbehälter fing kurz danach allerdings Feuer. Die Flammen beschädigten andere Tonnen, einen parkenden Multicar und einen Carport. Anwohner sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Großröhrsdorf und den umliegenden Gemeinden löschten den Brand. Sie verhinderten auch ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden betrug in Summe etwa 3.500 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung. [Quelle: Polizei]