Hermsdorf: Nach Schlangenlinien – LKW kracht in Schutzplanke

Waren hier Alkohol oder Drogen im Spiel oder sind doch gesundheitliche Probleme für diesen Unfall ursächlich? Ein polnischer Laster ist am frühen Mittwoch Abend auf der A4 zwischen Hermsdorf und Dresden-Nord verunfallt. Zuvor war der Sattelauflieger der Besatzung eines Rettungswagen mit seiner auffällig Fahrweise ins Auge gestochen. Die Sanitäter reagierten, schalteten das Blaulicht ein und wollten den LKW zum Anhalten animieren. Doch der Laster schlingerte plötzlich über die Fahrbahn, laut Angaben der Feuerwehr krachte er links in die Schutzplanke, lekte dann nach rechts und kollidierte auch hier mit der Schutzplanke. Schließlich stoppte das Gespann. Allerdings wurde der Fahrzeugtank beschädigt, Diesel trat aus, die Feuerwehr musste anrücken. Diese sperrte die Autobahn in Richtung Dresden komplett, sodass sich ein langer Stau bildete. Warum der LKW-Fahrer die Kontrolle verlor ermittelt derzeit die Polizei. (RL)