Hoyerswerda: Kabeldiebe legen Stromversorgung von Mehrfamilienhaus lahm




Verärgert reagierten Mieter in einem Mehrfamilienhaus, nachdem mitten in der Nacht der Strom ausfiel. Auf der Fehlersuche sah eine Anwohnerin zwei junge Männer vor dem Haus, die bei ihrer Entdeckung flüchteten. Sie hatten vermutlich zuvor versucht, eine provisorischen Stromzuleitung, etwa dreißig Meter Kupferkabel, zu stehlen, die das Gebäude mit Energie versorgte. Die beiden Unbekannten hatte dabei offenbar nicht gestört, dass die Anlage unter Spannung stand. Die Leitung konnte, zum Glück für die Bewohner, noch in der Nacht durch einen Fachmann repariert werden.