Junge Pilotin stirbt nach Segelflugzeugabsturz

Nach dem schweren Segelfliegerunglück am Dienstag Nachmittag in Klix bei Großdubrau ist die 21-jährige Pilotin im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen. Die junge Frau hatte an einem Pokalfliegen teilgenommen und war beim Landeanflug mit ihrem Segelflugzeug abgestürzt. Die Ursache dafür ist noch völlig unklar. „Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde verständigt und wird vor Ort gemeinsam mit der Kriminalpolizei die Absturzstelle untersuchen“, so ein Polizeisprecher am Dienstag Abend. Erst im vergangenen August hatte es auf dem selben Flugplatz einen Unfall mit einem Motorflugzeug gegeben. Der Pilot überlebte das Unglück damals schwer verletzt.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen