Kamenz: Rettungswagen auf Einsatzfahrt verunglückt

Anzeige

Der Fahrer 29-jährige Fahrer eines Rettungswagens befuhr unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten die Hohe Straße aus Richtung Innenstadt kommend. An der Kreuzung zur Fichtestraße fuhr er bei Farbzeichen Rot der eingeschalteten Lichtzeichenanlage in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem von links auf der Fichtestraße kommenden PKW VW. Der 26-jährige VW Fahrer fuhr seinerseits bei Farbzeichen Grün in den Kreuzungsbereich ein. In der Folge des Zusammenstoßes kippte der Rettungswagen auf die rechte Seite und kam auf der Kreuzung zum Liegen. Neben den beiden Fahrzeugführern wurde ein im Rettungswagen mitfahrender Sanitäter leicht verletzt. Die während der Einsatzfahrt im Rettungswagen transportierte 79- jährige Patientin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der ebenfalls im Rettungswagen mitfahrende Notarzt wurde durch einen Rettungshubschrauber mit schwerenVerletzungen in ein Dresdener Klinikum geflogen. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 87.000 Euro. Durch die Rettungsleitstelle wurde der Komplettbestand der freiwilligen Feuerwehr Kamenz, einschließlich Kreisbrandmeister, zur Hilfeleistung an den Unfallort entsandt. Die Kreuzung musste während der Unfallaufnahme und Bergung für ca. 3 Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und weiteren Ermittlungen übernommen. (Text: PD Görlitz | Fotos: Rico Löb)