Kind angefahren und abgehauen – Polizei sucht Zeugen

Anzeige

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Freitag, den 26.08.2016, in Cunewalde ereignete. An diesem Tag stießen gegen 14:10 Uhr auf dem Kirchweg, der als Umleitungsstrecke ausgewiesen war, ein Audi A4 und ein 10-jähriger Radfahrer zusammen. Dabei wurde der Junge leicht verletzt. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand hielt der Audi-Fahrer anschließend an, schaute mit dem Handy am Ohr aus dem Fenster auf den 10-Jährigen und setzte seine Fahrt in Richtung Oberdorf fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Verkehrspolizei ermittelt seitdem wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung, der unterlassenen Hilfeleistung und der Unfallflucht. Der Audi-Fahrer soll zwischen 25 und 30 Jahre alt gewesen sein. Er hatte kurze, dunkelbraune Haare und einen Stoppelbart. Er trug eine breite, eckige Brille mit dunklem Rahmen. Das von ihm genutzte Handy hatte eine weiße Rückseite. Bei dem am Unfall beteiligten Pkw soll es sich um einen dunkelblauen Audi A4 Kombi (Baureihe B5, Baujahr 1994 bis 2001) mit Bautzener Kennzeichen handeln. Wer den Verkehrsunfall beobachtet hat oder Angaben zum Audi beziehungsweise dessen Fahrer machen, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Ebenso wird als wichtiger Zeuge der Fahrer eines roten Renault Clio gesucht. Er könnte den Unfall beobachtet haben. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen (Telefon 03591 367-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. [Quelle: Polizei | Foto: Symbolbild]