Laube brennt in Kamenz ab – Nachbarn verhindern Übergreifen

Aus bislang unbekannter Ursache kam es in der Nacht von Freitag zu Samstag zu einem Feuer in einer Gartenlaube. Das Gebäude brannte teilweise nieder. Nur durch den beherzten Einsatz der Nachbarn wurde ein Übergreifen der Flammen auf einen weiteren Bungalow verhindert. Dabei musste ein 55-Jähriger mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt werden. Der betroffene Gartenbesitzer war nicht anwesend. Es entstand Schaden in Höhe von geschätzten 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. [Quelle: Polizei | Foto: Symbolbild]

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen