Laube brennt in Kamenz ab – Nachbarn verhindern Übergreifen

Anzeige

Aus bislang unbekannter Ursache kam es in der Nacht von Freitag zu Samstag zu einem Feuer in einer Gartenlaube. Das Gebäude brannte teilweise nieder. Nur durch den beherzten Einsatz der Nachbarn wurde ein Übergreifen der Flammen auf einen weiteren Bungalow verhindert. Dabei musste ein 55-Jähriger mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt werden. Der betroffene Gartenbesitzer war nicht anwesend. Es entstand Schaden in Höhe von geschätzten 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. [Quelle: Polizei | Foto: Symbolbild]