LKW kippt auf Mittelschutzplanke – Autobahn gesperrt

48

Ein schwerer LKW-Unfall hat sich am frühen Mittwochmorgen auf der A4 bei Uhyst am Taucher ereignet. Ein polnischer Laster war in Richtung Dresden unterwegs, als er etwa 1000 Meter nach der Anschlussstelle Uhyst aus noch ungeklärter Ursache nach Rechts auf den Standstreifen geriet. Das Gespann kam von der Straße ab und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Anschließend lenkte der Fahrer den LKW offenbar nach links, sodass der LKW wieder über beide Fahrspuren schleuderte, dabei umkippte und auf der Mittelschutzplanke landete. Zugmaschine und Anhänger bleiben auf der Seite liegen und blockierten die komplette Richtungsfahrbahn. Der LKW-Fahrer kam ins Krankenhaus, die A4 blieb in Richtung Dresden vorerst voll gesperrt. Auch auf der Gegenfahrbahn in Richtung Görlitz wurde zumindest die linke Fahrspur gesperrt, da der LKW in die Fahrbahn hineinragte. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist noch unklar. Die Feuerwehr Bautzen, sowie das THW aus Bautzen und Kamenz sind mit der Polizei und den Bergungsdiensten im Einsatz, um die Fahrbahn so schnell wie möglich frei zu machen und den Verkehr so lange abzusichern. Die Umleitungsstrecken sind aufgrund des Berufsverkehrs völlig überlastet.