LKW kippt auf Straße bei Storcha um

Auf der S98 zwischen Storcha und Neulauske ist am Dienstagvormittag ein LKW verunfallt. Der mit Schüttgut geladene MAN kam aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Straße ab. Der Laster geriet außer Kontrolle, schleuderte zurück über die Fahrbahn und kippte schließlich auf der gegenüberliegenden Straßenseite in den Graben. Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen und verlor den Großteil seiner Ladung. Beim Unfall wurde der Fahrer verletzt, Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung waren ebenfalls vor Ort, um die Einsatzstelle abzusichern. Die Polizei klärt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Bergung des Lasters dauerte bis weit in den Dienstagnachmittag und führte zur Vollsperrung der Staatsstraße zwischen dem Abzweig Storcha und Neu-Lauske. Der Schaden lag bei mehreren tausend Euro.