Milkel: 1,2 Promille – Audi kracht in Bauwagen

Die Bauarbeiter an der S106 zwischen Milkel und Radibor werden sich das nächste Mal wundern, wenn sie am Abzweig Droben auf ihre Baustelle kommen. Da, wo sonst ein Bauwagen für Pausen einlud, steht seit dieser Nacht nur noch ein Haufen Schrott. Gegen 1:30 Uhr war ein PKW Audi aus Richtung Droben unterwegs, als der Fahrer statt nach rechts oder links auf die Staatsstraße abzubiegen einfach geradeaus in Richtung eine Feldweges fuhr. Dieser war jedoch nach etwa 15 Metern durch einen Bauwagen blockiert. Der Audi krachte mit voller Wucht in den Anhänger, der dabei komplett zerstört wurde. Auch der Audi trug erheblichen Schaden davon. Der 19-jährige Fahrer verletzten sich zum Glück nur leicht, ein Alkoholtest ergab 1,28 Promille. Sein Fahrzeug war vor einem Jahr abgemeldet worden – und einen Führerschein hatte der junge Mann auch nicht mehr. Die Feuerwehren aus Luppa und Milkel rückten noch in der Nacht an, um auslaufende Betriebsmittel zu beseitigen. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung. (RL)

[slideshow]