Mit 25 Tonnen Munition liegen geblieben

Am Freitagmorgen havarierte ein amerikanischer Militärtruck auf der BAB 4 in Richtung Görlitz. Kurz hinter der Anschlussstelle Pulsnitz sicherte eine Streife des Autobahnpolizeireviers den Truck ab, während der Fahrer einen defekten Reifen wechselte. Der Militärtransporter hatte rund 25 Tonnen Munition geladen. Nach einer Stunde war die Havarie behoben und der Militärtruck konnte weiter rollen. [Quelle: Polizei | Foto: Symbolbild]

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen