Nach ABC-Alarm – Ammoniak-Mittel war Auslöser

Nach dem ABC-Alarm am Mittwoch Morgen im Paketzentrum in Ottendorf-Okrilla konnte der Feuerwehreinsatz am späten Nachmittag abgeschlossen werden. Gegen 18.30 Uhr waren alle Einsatzkräfte wieder in ihren Depots, vermeldete die Bautzener Feuerwehr auf ihrer Facebookseite. Stundenlang hatten die größtenteils ehrenamtlichen Helfer unter schweren Chemikalienschutzanzügen hunderte Pakete untersucht. Letztendlich war eine Sendung mit einem ammoniakhaltigen Kühlmittel die Quelle des Geschehens. „Es wurde sichergestellt und in ein sicheres Behältnis verbracht“, so die Facebookseite der Feuerwehr Bautzen. Im Einsatz waren seit 5:30 Uhr etwa 50 Kameraden, darunter auch der Gefahrgutzug-Süd des Landkreises Bautzen. Auch Polizei und Rettungsdienst waren involviert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen