Nächtlicher Sturm sorgt für Feuerwehreinsätze

In einigen Teilen des Landkreises Bautzen hat ein nächtlicher Sturm für Feuerwehreinsätze gesorgt. Ein sogenannter Böhmischer Wind war mit Geschwindigkeiten von teils über 80km/h über die Region hinweggezogen und hatte dafür gesorgt, dass Bäume umstürzten und Dächer abgedeckt wurden. So mussten die Feuerwehren aus Lichtenberg und Oberlichtenau auf die Staatsstraße zwischen Pulsnitz und Mittelbach ausrücken. Hier ragte ein umgekippter Baum auf die Fahrbahn. Auch die Feuerwehr Pulsnitz selbst war mehrmals im Einsatz. Zum Einen war von einem leerstehenden Gebäude am Markt ein Teil der Dachhaut auf die Straße gestürzt. Auf der Kreisstraße zwischen Pulsnitz und Steina war ein Baum auf die Fahrbahn gekippt. Auch in Bautzen und Großharthau war die Feuerwehr bereits am Abend und in der Nacht im Einsatz. Auch der Zugverkehr war von den Sturmschäden betroffen. Das genaue Ausmaß dieses Herbststurms wird sich wohl erst im weiteren Verlauf des Tages zeigen.