Neuer MAN-Transporter auch unter 3,5t

Anzeige

Feuerwehren, welche auf der Suche nach einem neuen und vor allem leichten Einsatzfahrzeug sind, könnten jetzt bei MAN fündig werden. Der Hersteller, der eigentlich für seine großen Fahrgestelle bekannt ist, hat demnächst etwas ganz neues im Programm: einen Transporter unter 3,5 Tonnen. Der neue MAN TGE wurde von Volkswagen Nutzfahrzeuge entwickelt und wird gemeinsam mit dem baugleichen Volkswagen Crafter im neu errichteten Werk im polnischen Wrzesnia gefertigt.

P_Van_EOT_TGE_2Neben dem geschlossenen Kastenwagen und verglasten Kombi werden auch Fahrgestelle mit Einzel- und Doppelkabine möglich sein. Für den neuen MAN TGE stehen zwei Radstände, drei Dachhöhen und drei Fahrzeuglängen zur Wahl. Die Fahrzeuglängen der Kastenwagen reichen von 5.983 mm über 6.833 mm bis hin zum 7.388 Millimeter langen MAN TGE mit großem Überhang. Die Fahrzeughöhen beziffern sich auf 2.340 mm, 2.575 mm und 2.800 Millimeter. Bei entsprechender Kombination resultiert daraus ein maximales Laderaumvolumen von 18,3 Kubikmeter. Immer der Fall: ein via LED-Leuchten hell illuminierter Laderaum. Der Einstieg in den MAN TGE beginnt bereits bei 3,0 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht – das obere Ende liegt bei 5,5 Tonnen. Weitere 3,5 Tonnen lassen sich via Anhängerkupplung bewegen. Herausragend ist beispielsweise die maximale Nutzlast des 3,5-Tonners. Er kann im Idealfall bis zu 1,5 Tonnen Zuladung schultern.

P_Van_IOD_TGE_4In Abhängigkeit des zulässigen Gesamtgewichts sind Front- und Heck- sowie Allradantrieb möglich, wahlweise mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder 8-Gang-Automatikgetriebe gekoppelt. Eine völlig neue Generation an Diesel-Motoren wird hierbei eingesetzt. Die Leistung reicht dabei von 102 bis 177 PS. Verschiedenste Assistenzsysteme sollen außerdem für mehr Sicherheit sorgen. So zum Beispiel der Serienmäßige Notbremsassistent.

Der Transporter wird auf der IAA 2016 Premiere feiern und ist ab 2017 erhältlich. [Fotos: MAN]