Neukirch/Lausitz: Anwohner wollen Geschwindigkeitskontrolle – und fahren selbst zu schnell

Anzeige

Nachdem Anwohner der Naundorfer Straße in Neukirch mehrfach ihren Unmut über zu schnelles Fahren in diesem Bereich geäußert hatten, führten Polizisten des Reviers Bautzen am vergangenen Donnerstagvormittag eine Geschwindigkeitskontrolle in dieser Straße durch. Von insgesamt 40 gemessenen Fahrzeugen fuhren acht schneller als erlaubt. Das überraschende dabei war, dass es sich bei all diesen acht Fahrern um Anwohner der Naundorfer Straße handelte. Der Schnellste unter ihnen wurde bei erlaubten 30 km/h mit 56 km/h gemessen. Der VW-Fahrer muss mit einem Bußgeld von 80 Euro sowie einem Punkt in der Flensburger Kartei rechnen. Alle anderen Geschwindigkeits-Verstöße wurden vor Ort mit einem Verwarngeld geahndet. (PD GÖrlitz | Symbolbild)