Noch ein Scheunenbrand – Ist hier ein Brandstifter am Werk?

Nach ersten Informationen kam es am Montagmorgen (18.04.2016) in Langenwolmsdorf bei Stolpen zu einem Brand an einer Scheune. Die Holzfassade fing aus noch ungeklärten Gründen Feuer. Eine Brandstiftung kann aktuell nicht ausgeschlossen werden. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Foto: NEWS5 / Loeb

Noch während Einsatzkräfte der Feuerwehr gegen einen Großbrand in Helmsdorf bei Stolpen kämpften, wurde den Kameraden ein weiterer Scheunenbrand nur 8 Kilometer weiter in Langenwolmsdorf gemeldet. Hier war ein Feuer in einer Scheune abseits des Ortes ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, fraßen sich die Flammen bereits an der hölzernen Außenfassade in Richtung Dachstuhl durch. Nur dank des schnellen Eingreifens der Kameraden konnte ein weiteres Inferno verhindert werden. Die Flammen wurden recht zügig gelöscht. Anschließend entfernte man die verkohlten Holzbretter um sicherzugehen, dass alle Glutnester abgelöscht wurden. Die Polizei hat auch hier die Ermittlungen aufgenommen, Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Während der Löscharbeiten fuhr sich die Drehleiter einer beteiligten Feuerwehr im Schlamm fest und musste mithilfe von zwei Traktoren aus dem Feld gezogen werden. Anschließend konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen