Ostsachsen: Polizei warnt vor gemeiner Diebes-Masche

Anzeige

Symbolbild - © bramgino - Fotolia.com

Die Polizei möchte die Öffentlichkeit auf eine bestimmte Vorgehensweise von Autodieben aufmerksam machen und zur Vorsicht aufrufen. In den zurückliegenden zwei Monaten kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Görlitz zu sogenannten „Homejacking-Fällen“. Dabei brechen die Täter zunächst in eine Wohnung ein, nehmen dort den Fahrzeugschlüssel an sich und entwenden anschließend den zugehörigen Pkw. In den bekannt gewordenen Sachverhalten drangen die Diebe teilweise gewaltsam über die Eingangstüren in die Häuser ein. In einigen Fällen waren diese jedoch nicht einmal verschlossen – somit hatten die Unbekannten leichtes Spiel. Die Autoschlüssel lagen häufig direkt im Eingangsbereich der Wohnung oder im Flur. Entwendet wurden vorwiegend Fahrzeuge der Marken Ford, Audi, VW, Skoda und Mercedes.

Daher wird zu folgenden Sicherheitsvorkehrungen geraten:

  • Gebäude und Wohnungen nie offen stehen lassen und immer abschließen
  • Autoschlüssel nicht im Eingangsbereich aufbewahren und möglichst nicht offen liegen lassen

Verdächtige Personen, die um Häuser schleichen oder versuchen sich Zutritt zu verschaffen, oder Fahrzeuge die in diesem Zusammenhang beobachtet werden, sollten schnellstmöglich der Polizei gemeldet werden. Eine detaillierte Beschreibung erleichtert zudem das schnelle Aufgreifen von Verdächtigen. (PD Görlitz | Symbolbild – © bramgino – Fotolia.com)