Ostsachsen: Vorsicht vor wandernden Amphibien

Anzeige

Dem ein oder anderen sind die kleinen grünen Zäunchen an den Straßenrändern vielleicht schon aufgefallen. Auch die Verkehrszeichen mit dem Frosch dürften vielerorts schon gesichtet worden sein. Doch für was ist das überhaupt gut? Wer im Biologieunterricht ein klein wenig aufgepasst hat, dem dürfte vielleicht einfallen, dass im Frühjahr die Frösche  und Kröten auf Wanderschaft gehen. Doch diese sogenannte “Krötenwanderung” steckt für die Tiere voller Gefahren. Oft müssen sie Straßen überqueren, auf denen reger Verkehr herrscht. Viele der Amphibien überleben diese Wanderung nicht. Der Naturschutzbund Deutschland schreibt deshalb auf seiner Internetseite, dass Autofahrer unbedingt auf die wandernden Tiere achten sollten. Sind Hinweisschilder oder Krötenzäune zu sehen, sollte man auf den wenigen Metern die Geschwindigkeit drosseln. Ein Großteil von Amphibien sind in Deutschland gesetzlich geschützt.