Panschwitz-Kuckau: LKW umgekippt und auf Radweg gestürzt

Anzeige

LKW-Unfall in Panschwitz-Kuckau! Auf der S100 ist am Vormittag ein Laster umgekippt. Der 40-Tonner war am Ortsausgang in Richtung Bautzen unterwegs, als der LKW aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abkam und auf den Radweg kippte. Der Truck blieb samt Auflieger auf der Seite liegen, die Feuerwehr rückte an, da offenbar Diesel auslief. Was der LKW geladen hatte und wie lang die S100 gesperrt bleibt ist noch unklar.

LKW-Unfall in Panschwitz-Kuckau! Auf der S100 ist am Vormittag ein Laster umgekippt. Der 40-Tonner war am Ortsausgang in Richtung Bautzen unterwegs, als der LKW aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abkam und auf den Radweg kippte. Der tschechische Truck blieb samt Auflieger auf der Seite liegen, der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Feuerwehr rückte an, da offenbar Diesel auslief. Da die Mittel der Feuerwehr Panschwitz nicht ausreichten, alarmierte man die Berufsfeuerwehr Bautzen nach. Diese rückte unter anderem mit einem Spezialfahrzeug für die technische Hilfe an. Mithilfe einer Pumpe wurde der beschädigte Dieseltank ausgepumpt und so ein weiteres Auslaufen verhindert. Das Erdreich ist vorerst kontaminiert, ob es ausgebaggert werden muss ist noch unklar. Die S100 ist zur Stunde noch immer gesperrt.