Putzkau: In letzter Sekunde – Feuerwehr verhindert Schlimmeres




Das ist ja gerade nochmal gut gegangen! Sprichwörtlich in letzter Sekunde hat die Feuerwehr am Montag Nachmittag eine kleine Katastrophe verhindert. Am Viadukt in Putzkau War aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Angefacht durch den teils kräftigen Wind breiteten sich die Flammen rasant auf der Wiese aus. Als die Feuerwehr eintraf, brannte bereits der Vorbau eines alten Gebäudes. Und der Wind trieb die Flammen weiter an. Gerade als das Feuer auf benachbarte Bienenstöcke überzugreifen drohte, Konnten die Einsatzkräfte eingreifen und die Flammen löschen. Elf Kameraden aus Putzkau und Schmöln waren im Einsatz, unterstützt wurden sie von den Feuerwehren aus Neukirch und Bischofswerda. Nun muss die Branursache ermittelt werden. (RL)