Radeberg: Belohnung für Hinweise zu Großbrand

Im Zusammenhang mit dem Brand einer ehemaligen Gaststätte in Radeberg hat der Eigentümer eine Belohnung zur Ergreifung der Täter ausgelobt. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen zu dem Feuer, das am frühen Samstagmorgen des 7. März 2015 ausbrach. Aus bislang noch ungeklärter Ursache stand das Dach eines ehemaligen Gasthofes an der Lotzdorfer Straße in voller Ausdehnung in Flammen. 64 Kameraden der Freiwilligen Wehren aus Radeberg, Großerkmannsdorf, Liegau-Augustusbad und Ullersdorf löschten das Feuer. Personen kamen nicht zu Schaden, dem Eigentümer entstand jedoch ein wirtschaftlicher Schaden von rund 350.000 Euro.

Die Ermittler gehen dem Verdacht der Brandstiftung nach, da zwei Brandausbruchsstellen gefunden wurden. Das ergaben die Untersuchungen der Brandursachenermittler. Der Umstand deutet darauf hin, dass das Feuer vermutlich vorsätzlich gelegt wurde. Der Eigentümer des Hauses hat nun eine Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur rechtskräftigen Verurteilung der Täter führen.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer hat am Samstag, den 7. März 2015, zwischen Mitternacht und 05:50 Uhr Personen- oder Fahrzeugbewegungen vor dem Gasthof an der Lotzdorfer Straße in Radeberg wahrgenommen?
  • Wer hat Kenntnis von Personen, die sich mit der Tat gegenüber anderen gebrüstet haben?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (PD Görlitz)

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen