Feldschlösschen: Feuerwehr probt den Ernstfall

In Feldschlösschen bei Radeberg probten am 25. Oktober die Feuerwehren der Gemeinde Wachau den Ernstfall. In einem Betrieb für Anlagenbau sollte Gas austreten und eine Explosion nahe liegen. Aufgrund des brach ein Brand aus, sodass die Gruppenführer schnell handeln mussten. Vor Ort wurde die taktische Einheit Löschzug gebildet, ein Einsatzleiter festgelegt und als erstes die Lage erkundet. Nachdem gemeldet wurde, dass noch Personen in der brennenden Lagerhalle waren, rüsteten sich sofort Trupps mit schwerem Atemschutz aus. Menschenrettung hatte nun oberste Priorität. Ein Fahrzeug stellte eine stabile Wasserversorgung her, während die Besatzung eines anderen Fahrzeugs einen Lichtmast zur Ausleuchtug aufbaute. Anschließend gingen mehrere Kameraden in das Gebäude vor, stellten die Gasversorgung ab und retteten unter dem Einsatz von Fluchthauben die vermissten Mitarbeiter. Nachdem man „Feuer aus“ melden konnte, galt es das Gebäude zu belüften, bis weder Gas noch Brandrauch zugegen waren. Die Übung lief nahezu reibungslos ab und deckte nur kleinere Schachstellen auf. (RL)

[slideshow]