Rettungshubschrauber landet bei der Pulsnitzer Feuerwehr

Ungewöhnlicher Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr in Pulsnitz. Auf dem Gelände des Feuerwehr-Depots landete am Samstag Mittag ein Rettungshubschrauber aus Dresden. Der sogenannte „Christoph 38“ musste einen Notarzt zu einem Notfall in ein Pflegeheim in der Stadt bringen. Da auf die Schnelle kein geeigneter Landeplatz in der Nähe des Einsatzortes gefunden werden konnte, wich der Pilot auf den Parkplatz am Feuerwehrdepot aus. Zwischen einer Laterne und einem PKW brachte er den Hubschrauber vom Typ EC-135 präzise zu Boden. Viele staunende Gesichter versammelten sich dann am Zaun zum Gelände und bestaunten das Flugobjekt.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen