Rettungshunde finden vermisste Seniorin bei Schmeckwitz

Eine groß angelegte Suche nach einer vermissten Seniorin endete in der Nacht zu Donnerstag bei Schmeckwitz erfolgreich. Ein Team der Rettungshundestaffel Sachsen/Ost fand die 75-jährige Frau. Sie hat am Mittwochnachmittag ihr Heim am Johannisbad verlassen. Als das gegen 16:00 Uhr Mitarbeitern auffiel, informierten diese die Polizei. In Anbetracht der Witterung war Eile geboten. Während Polizisten die Umgebung absuchten, rückte die Rettungshundestaffel Sachsen/Ost mit einem Großaufgebot zur Unterstützung an. Die Staffeln Kamenzer Land und Dresden beteiligten sich mit insgesamt 16 Hunden und 32 ehrenamtlichen Einsatzkräften bis tief in die Nacht an der Suche. Die zahlreichen Spürnasen und das große ehrenamtlichen Engagement ihrer Leinenführer führten schließlich zum Erfolg. Sie fanden die Vermisste gegen 02:00 Uhr in einem nahegelegenen Waldstück. Die Seniorin war unterkühlt aber unverletzt und kam in ein Klinikum. Die Polizei bedankt sich bei den Mitarbeitern der Rettungshundestaffel Sachsen/Ost e.V. und ihren Vierbeinern für die gute Zusammenarbeit und den ehrenamtlichen Einsatz. [Text: Polizei | Symbolbild: Rico Löb]

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen