Rosenbauer baut neues HLF 10 für die Feuerwehr Uhyst am Taucher

Anzeige

Die Freiwillige Feuerwehr Uhyst am Taucher ist fast eine reine Autobahnfeuerwehr. Einen Großteil an Einsätzen absolvieren die Kameraden auf der nahegelegenen A4. Hier müssen oft Fahrzeugebrände glöscht oder Verkehrsunfälle abgearbeitet werden. Bisher mussten dazu ein sogenanntes Löschgruppenfahrzeug LF8, sowie ein Rüstwagen RW ausrücken. Damit soll aber bald schluss sein. Medienberichten zufolge hat die Gemeinde jetzt der Beschaffung eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges HLF10 zugestimmt. Dieses soll von der Firma Rosenbauer gebaut werden und den Fuhrpark der Uhyster Feuerwehr verkleinern. Mehr als 280.000 Euro soll das neue Feuerwehrauto kosten. Doch die Kameraden brauchen die Technik. Der MAN wird 1.000 Liter Wasser und 120 Liter Schaum befördern, dazu kommtdie Ausrüstung für Brand- und Hilfeleistungseinsätze. So werden neben wasserführenden Armaturen auch hydrauliches Rettungsgerät und andere nützliche Dinge mit an Bord sein. Schon in einem Jahr soll das Fahrzeug in der Fahrzeughalle der Uhyster Kameraden stehen.