Schlägerei in Hoyerswerdaer Flüchtlingsunterkunft

Eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern eines Flüchtlingsheimes auf der Thomas-Müntzer-Straße kurz vor Mitternacht rief in Hoyerswerda die Polizei auf den Plan. Mit vier Funkwagen eilten die Beamten zum Heim und konnten die Schlägerei schnell beenden. Zu den Gründen, warum sich mehrere Personen auf einen 18-jährigen Mitbewohner gestürzt hatten, gibt es unterschiedliche Aussagen der Beteiligten. Die Kriminalpolizei hat die Bearbeitung der Körperverletzungs-Anzeige übernommen und ermittelt auch zu den Hintergründen. [Text: Polizei | Symbolbild]

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen