Schneechaos auf der A4 – Landesregierung steckt im Stau

Starker Schneefall hat am Abend für ein Chaos auf der Autobahn 4 gesorgt. Nachdem sich eine dichte Schneedecke auf der Fahrbahn gebildet hatte, kamen LKW und Autos nur noch im Schneckentempo voran.Zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz kam es dann schließlich soweit, dass es krachte. Ein LKW und ein Transporter waren hier zusammengestoßen, verletzt wurde niemand. Jedoch bildete sich hier ein Stau, zeitweise ging nichts mehr. Mittendrin: zwei Fahrzeuge der Landesregierung. Mit Blaulicht bahnten sich die beiden Audis den Weg über den Standstreifen. Als es kurz vor der Unfallstelle nicht mehr weiter ging schalteten sie es aus und warteten. Minuten später war die Unfallstelle geräumt und die Limosinen reihten sich wieder in den Verkehr ein. Ob Ministerpräsident Stanislav Tillich, der am Abend einen Termin in Bautzen hatte, in einem der Wagen saß, ist nicht bekannt.

Besonders betroffen vom Schneechaos waren auch die S 95 und die S 177 im Bereich Radeberg. Binnen fünf Stunden registrierte die Polizei dort sechs Verkehrsunfälle in Folge winterlicher Straßenbedingungen. Zum Glück blieb es dabei fast immer bei Sachschaden. Gegen 21:45 Uhr wurde bei Feldschlößchen jedoch ein Kraftfahrer verletzt. Der 76-Jährige befuhr die S 177 aus Radeberg kommend in Richtung Seifersdorf. Nach einem Überholmanöver geriet der Seat des Mannes ins Schlingern, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei zog sich der Fahrer schwere Verletzungen zu und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen