Schwerer Unfall auf der A4 bei Pulsnitz

Anzeige

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen auf der BAB 4 in Richtung Dresden. Der 30-jährige Fahrer eines Fiat Ducato übersah offenbar ein Stauende in Höhe der Anschlussstelle Pulsnitz. Als der Mann nach links auf die Überholspur auswich, streifte er einen Renault Capture (Fahrer 24). Durch die Kollision geriet der Fiat-Transporter ins Schlingern und fuhr schließlich in einen stehenden Sattelzug auf der rechten Fahrspur. Der 30-Jährige verletzte sich schwer und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 17.000 Euro. Die BAB 4 in Richtung Dresden war zeitweise vollständig gesperrt. Gegen 12:20 Uhr waren die Unfallaufnahme beendet und beide Fahrspuren auf der Autobahn beräumt. [Quelle: Polizei]