Sdier: 40-Tonner in Graben gerutscht und umgekippt

Ein 40-Tonner ist Dienstagabend auf der Bundesstraße 156 bei Großdubrau aus noch nicht geklärter Ursache in den Straßengraben gekippt. Der Lkw-Fahrer (59) war mit seiner Sattelzugmaschine DAF samt Silo-Auflieger aus Richtung Bautzen in Richtung Weißwasser unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Sdier kam das Sattelzuggespann nach rechts von der Fahrbahn ab und im Graben zum Liegen. Der Fahrzeugführer blieb dabei zum Glück unverletzt. Um den Lkw zu bergen, mussten die 28 geladenen Tonnen Trockenzement abgepumpt und umgeladen werden. Eine Bergung erfolgte daher erst am Mittwoch bei Tageslicht. Dazu wurde die Fahrbahn zeitweise gesperrt. Es entstand Schaden von geschätzt 11.000 Euro. (PD Görlitz)