Sohland/Spree: Polizei ertappt Frau mit Drogen

Am 20.07.2015 gegen 14:00 Uhr wurde eine 30-jährige deutsche Staatsangehörige durch eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach am ehemaligen Grenzübergang Sohland angehalten und kontrolliert. Auf Nachfrage, ob sie Betäubungsmittel aus Tschechien einführt, übergab sie den Beamten ein Päckchen mit Cannabis, was sie bei sich hatte. Auf weiteres Nachfragen, ob sich im mitgeführten Fahrzeug noch weitere Betäubungsmittel befinden, verwies sie auf die Mittelkonsole ihres Fahrzeuges. Hier befand sich noch eine Cliptüte, welches ebenfalls Cannabis enthielt. Eine Wiegung der Betäubungsmittel vor Ort ergab eine Gesamtmenge von 13 Gramm Cannabis. Die Frau gab an, die Betäubungsmittel kurz hinter der Grenze in Tschechien bei einem vietnamesischen Händler für 50,00 Euro gekauft zu haben. Diese seien für einen Bekannten bestimmt. Sie selbst habe bereits ebenfalls in der Vergangenheit Cannabis konsumiert. Es bestand der dringende Straftatverdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Gegen 15:00 Uhr traf eine Streife der Bundeszollverwaltung ein, welche den Sachverhalt zuständigkeitshalber vor Ort übernahm. (Text: Polizei | Symbolbild: RL)

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen